Schlossgeister

Anders als in vielen Burgen und Schlössern soll es auf Grünenstein nie gespukt haben. Das Schloss ist auch nicht von allen guten Geistern verlassen. So muss es folgende Anekdote wohl einem guten Geist zu verdanken sein: Vor einigen Jahren weilte der Gemeinderat zu einem Apéro auf der Turmzinne, da fiel der Frau des Gemeindepräsidenten ihr Weinglas übers Geländer. Die Gesellschaft staunte nicht schlecht, als sie beim Heimgehen das Glas vor einer Autotüre fanden. Nicht in Scherben, sondern aufrecht stehend, bereit zum Nachschenken.

Download Schlossgeister (37kb)

von Luzia Bänziger, Schlossverwaltung, aus dem "Rheintaler"